Wandern in der Natur

Author: | Posted in Weder No comments

Wandern in der Natur kann sowohl für Körper als auch Geist überaus heilsam sein. Besonders in der heutigen Zeit, in der viele Menschen täglich mehrere Stunden vor dem Bildschirm verbringen und in großen, stressigen Städten wohnen, kann eine Wandertour durch die Natur wahre Wunder bewirken. Etwas Bewegung und frische Luft kurbelt das Herz-Kreislauf-System an und macht uns im Handumdrehen viel ausgeglichener. Daher sollte man sich in regelmäßigen Abständen für diese kleinen Abenteuer Zeit nehmen. Was man konkret dazu benötigt und welche Vorteile damit genau einhergehen, wird im folgenden Artikel beschrieben.

Die passende Ausrüstung

Bevor es losgeht, sollten ein paar Dinge beachtet werden. Es ist immer ratsam, sich bereits im Vorfeld über die Wetterbedingungen zu informieren. Zudem sollte man die Route sorgfältig ausarbeiten und eine Strecke auswählen, die den eigenen Fähigkeiten und Vorlieben entspricht. Man sollte stets eine Karte und einen Kompass bei sich tragen. Spezielle outdoorbekleidung ist auch sehr zu empfehlen. Insbesondere geeignetes Schuhwerk ist unabdingbar, um keine Blasen oder wunden Stellen an den Füßen zu bekommen. Darüber hinaus sollte man in hochwertige Funktionskleidung investieren. Diese ist atmungsaktiv, bequem, strapazierbar und oftmals multifunktional. Für kürzere Ausflüge ist meist eine kleine Bauchtasche ausreichend, in der man seine Wertsachen sicher verstauen kann. Für größere Ausflüge empfiehlt sich ein etwas größerer Rucksack.

Warum es so gut tut

Es ist immer heilsam, sich in der Natur aufzuhalten, da es hier keine unnötigen Ablenkungen oder Stressoren gibt. Die Geräusche der Natur, zum Beispiel das Rauschen eines Baches oder leises Vogelzwitschern, wirkt unglaublich beruhigend und stressreduzierend. Man bekommt den Kopf frei und hat wieder neue Energie, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wandern ist optimal, um sich körperlich zu betätigen, ohne dabei total an seine Grenzen zu stoßen. Zum Beispiel ist Wandern wesentlich schonender für die Gelenke als Joggen. Auch neuere Studien belegen, dass sich regelmäßiges Wandern äußerst positiv auf den Blutdruck und die Herzfrequenz auswirkt. So haben selbst kurze Strecken wie drei oder fünf Kilometer bereits einen enorm positiven Effekt auf die eigene Gesundheit und das eigene Wohlbefinden.

Add Your Comment